Bullöses Pemphigoid

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  14. Dezember 2017
Bullöses Pemphigoid
Bei einer Mitte 70-jährigen Patientin wird erstmals ein bullöses Pemphigoid diagnostiziert. Der Verlauf ist milde, weniger als 10% der KÖF sind betroffen. Zur Vorgeschichte ist anzumerken, dass die Patientin wegen eines vormaligen massiven Alkoholkonsums hirnorganisch beeinträchtigt ist und in einem Pflegeheim lebt. Nach einer Schenkelhalsfraktur war sie nicht mehr mobilisierbar und ist bettlägerig. Medikamentös bekommt sie Montelukast wegen eines vorbestehenden...
Bullöses PemphigoidRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 752   Teilnehmer: 7   Kommentare: 8
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen