Borrelien - selbst betroffen

von  Mitglied Dr. ... (Frauenheilkunde und Geburtshilfe) am  19. November 2015
Borrelien - selbst betroffen
Hatte Mitte Mai ein Erythema chronicum migrans am rechten Unterschenkel, habe sofort mit Doxycyclin 200mg angefangen, nach 10 Tagen wegen absoluter Unverträglichkeit (Übelkeit/Diarrhoe, Abgeschlagenheit) abgebrochen. Die Laborkontrolle im August zeigte IgM positiv, IgG negativ, eine weitere Kontrolle im September ergab dasselbe. Habe soweit keine Beschwerden. Was soll ich machen? Noch mal antibiotisch angehen und wenn ja, womit?
Borrelien - selbst betroffenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 3331   Teilnehmer: 24   Kommentare: 70
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen