Blasenentleerungsstörung nach Hysterosacropexie und Kolposuspension

von  Mitglied Dr. ... (Kinder-Hämatologie und -Onkologie) am  25. April 2017
Blasenentleerungsstörung nach Hysterosacropexie und Kolposuspension
Bei einer guten Bekannten - 67 Jahre, aktiv im Leben stehend, Nichtraucherin, normalgewichtig - erfolgte wegen eines Descensus uteri II° und Traktionscystocele II° mit Lateraldefekt am 15.02.17 folgende OP: Laparoskopische Hysterosacropexie, Kolposuspension mit Lateralrepair. Seither ist keine spontane Miktion möglich. Sie muss sich 5x täglich selbst katheterisieren. Die neurologische Untersuchung vom 27.02.17 ergab eine Plexus sacralis-/Nervus pudendus - Läsion links vom...
Blasenentleerungsstörung nach Hysterosacropexie und KolposuspensionRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 619   Teilnehmer: 10   Kommentare: 26
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ferndiagnose A. Merkel?
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden