Bisphosphonatmedikation oral bei Osteoporose, dentale Implantologie

von  Mitglied Dr. ... (Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie) am  10. Juli 2008
Bisphosphonatmedikation oral bei Osteoporose, dentale Implantologie
Die Bisphosphonat-assoziierte Osteonekrose (BP-ONJ) der Kiefer tritt bei parenteraler Medikation z.B. wegen Malignomen mit erheblicher Häufigkeit auf. Nach heutigem Kenntnisstand sind Implantate hier absolut kontraindiziert. Bei oraler Medikation z.B. wegen Osteoporose sind bisher in der Literatur nur wenige Hinweise über das Risiko einer BP-ONJ bei Insertion dentaler Implantate zu finden. Wie wird im Kollegenkreis das Risiko eingeschätzt? Wer hat Erfahrungen mit Komplikationen...
Bisphosphonatmedikation oral bei Osteoporose, dentale ImplantologieRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Bisphosphonat, Kiefernekrose, Implantat
Fachgebiet: 
Leser: 174   Teilnehmer: 6   Kommentare: 13
Weitere Beiträge
Raumpflege in einer (Zahnarzt-) Praxis
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Gelockerte UK Front bei 12-Jährigem
Kompatibilität Kodak Carestream 8000 mit Windows 10
Laserbeauftragter