Betreuungsziffer bei Verdachtsdiagnosen

von  Mitglied Dr. ... (Neurologie) am  12. Juli 2016
Betreuungsziffer bei Verdachtsdiagnosen
Die neurologische Betreuungsziffer 16233 habe ich seitdem sie zu nutzen ist angewandt (immer unter Beachtung der Zulässigkeit). Nie wurde mir diese gestrichen. Letztes Quartal bekomme ich erstmalig eine Pat.Liste von der KV, wo ich angeblich diese Ziffer falsch eingesetzt hätte (Es waren ca. 50 (!) Patienten. Ich hatte in meiner Verschlüsselungstechnik jedoch nix zu den Vorjahren geändert - und der EBM ist auch nicht vor 3 Monaten neu rausgekommen-. Telefonische...
Betreuungsziffer bei VerdachtsdiagnosenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 292   Teilnehmer: 4   Kommentare: 4
Weitere Beiträge
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ferndiagnose A. Merkel?
Fortbildungsmöglichkeiten online
Muslime als Patienten
Offene Sprechstunden - wie organisieren Sie das?
Der Arztbrief