Betahistidin bei Schwindelattacken

von  Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  20. Februar 2013
Betahistidin bei Schwindelattacken
50järige Patientin war wegen massiver Schwindelattacken wiederholt stationär. HNO+neurolog. Untersuchung ohne wegweisenden pathol. Bef..Seit 4 Wo nimmt sie Betahistidin 3x12mg/Tag. Weiterhin gelegentlich von ihr beherrschbare Attacken. Sie hat massive Ängste vor starken neuen Attacken und ist dementsprechend verunsichert. Auf Meniere Infoseite hat sie nun von einer 4-6 wöchigen Hochdosis Betahistintbl Behandlung gelesen (bis max. 3x24mg/tag). Ich habe der Pat. versucht zu...
Betahistidin bei SchwindelattackenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 471   Teilnehmer: 13   Kommentare: 16
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen