Beschleunigungsverletzung geringen Grades

von  Mitglied Dr. ... (Orthopädie und Unfallchirurgie) am  8. November 2013
Beschleunigungsverletzung geringen Grades
Als Gerichtsgutachter ( Orthopäde) bekommt man häufig Fälle von Beschleunigungsverletzung jeglicher Art ( PKW-Unfälle, mit Kopf gegen Glastüre, Stolperbewegung ...). Die häufigsten Verletzungen lassen sich nach dem alten Erdmann bzw nach der Quebec Task Force als Grad 1 ( max -2) Verletzungen einordnen. Sehr häufig liegen primär keine Bewußtseinsstörungen, keine neurologischen motorischen oder sensiblen ( außer vielleicht Kribbeln) und...
Beschleunigungsverletzung geringen GradesRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1616   Teilnehmer: 24   Kommentare: 92
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online