Beschäftigungsverbot bei Schwangeren

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Frauenheilkunde und Geburtshilfe) am  12. März 2010
Beschäftigungsverbot bei Schwangeren
Bei uns gibt es kaum noch eine Schwangere ohne Beschäftigungsverbot. Häufig sind es nciht die Frauen , die es wollen, sondern die ARbeitgeber und neuerdings auch die Kassen ab dem ersten Tag einer berechtigten Krankschreibung. Gerade die Kassen üben teilweise kräftigen Druck auf die Schwangeren aus, von ihrer Ärztin um ein BV zu fordern. Dies erscheint oft nicht gerechtfertigt. Unsere Angst ist , daß Schwangere und damit langfristig FRauen aus dem ARbeitsprozess...
Beschäftigungsverbot bei SchwangerenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Beschäftigungsverbot, Schwangere
Fachgebiet: 
Leser: 557   Teilnehmer: 19   Kommentare: 46
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?