benigner paroxysmaler Lagerungsschwindel

von Dr. ... (deaktiviert) (Allgemeinmedizin) am  5. November 2008
benigner paroxysmaler Lagerungsschwindel
Ein 57jähriger Patient hat seit drei Jahren immer wieder Attacken eines benignen paroxysmalen Lagerungsschwindels (BPLS). Beim ersten Mal ist dieser innerhalb von zehn Tagen verschwunden. Ansonsten wurde ein Lagerungstraining veranlasst. Mittlerweile rezidivieren die Drehschwindelanfälle aber so häufig, dass über kurz oder lang eine Invalidisierung des Mannes abzusehen ist. Der Patient nimmt Simvastatin ein. Ansonsten keine Medikamente oder Krankheiten. Was für...
benigner paroxysmaler LagerungsschwindelRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: BPLS, benigner paroxysmaler Lagerungsschwindel, Therapien, Lagerungstraining
Fachgebiet: 
Leser: 264   Teilnehmer: 14   Kommentare: 14
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen