Behandlungsdauer bei Tics mit Tiaprid?

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Kinder- und Jugendmedizin) am  22. Dezember 2012
Behandlungsdauer bei Tics mit Tiaprid?
Ein knapp 13jähriges Mädchen (40kg) wird wegen erheblichen Leidensdrucks mit Tiaprid 3x100mg behandelt. Absetzversuche nach 2 Monaten führen zu sofortigem Rezidiv. Die Verträglichkeit ist gut. Wie lange muss die Therapie üblicherweise erfolgen? Gibt es Beschränkungen hinsichtlich der Dauer? Sollte ausgeschlichen werden? Genügen EKG wegen QT-Verlängerung und gegelegentliche Prolaktinbstimmung aus? Gibt es Depotpräparate?
Behandlungsdauer bei Tics mit Tiaprid?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 357   Teilnehmer: 4   Kommentare: 4
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online