Behandlung einer insignifikanten Koronarsklerose mit ASS und CSE-Hemmer

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  3. März 2015
Behandlung einer insignifikanten Koronarsklerose mit ASS und CSE-Hemmer
Soll oder muss man eine "insignifikante" Koronarsklerose (Koronarangiographie) mit ASS lebenslang und einen CSE-Hemmer (Zielwerte?) behandeln? Welche Evidenz hat ein solches Vorgehen? Handelt es sich dann um eine Primär- (keine Symptome!) oder Sekundärprophylaxe (Plaques = Artherosklerose)? Wie verhält es sich mit hämodynamisch nicht relevante Plaques im Carotisstromgebiet oder in den Art. der unteren Extremität?
Behandlung einer insignifikanten Koronarsklerose mit ASS und CSE-HemmerRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 401   Teilnehmer: 6   Kommentare: 7
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen