aut idem bei generischem Antikonvulsivum

von  Mitglied Dr. ... (Neurologie) am  4. September 2018
aut idem bei generischem Antikonvulsivum
Sehr geehrte Kollegen, in letzter Zeit häufen sich Rückfragen von Apotheken, welche um den Austausch vom Valproat-Generikum bitten, da das verordnete Medikament vom Hersteller (aktuell wohl Hexal) nicht geliefert werden kann. Wie handhaben Sie das? Rufen Sie alle betroffenen Patienten an und weisen auf das erhöhte Anfallsrisiko hin? Sprechen Sie sogar ein Fahrverbot aus? Ich für mich plane erstmal die häufigeren Spiegelkontrollen einzuführen.
aut idem bei generischem AntikonvulsivumRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 229   Teilnehmer: 6   Kommentare: 8
Weitere Beiträge
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ferndiagnose A. Merkel?
Fortbildungsmöglichkeiten online
Muslime als Patienten
Offene Sprechstunden - wie organisieren Sie das?
Der Arztbrief