Asymptomatische Hyperurikaemie - ab wann behandlungsbedürftig?

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  13. November 2009
Asymptomatische Hyperurikaemie - ab wann behandlungsbedürftig?
62-jährige Patientin, Adipositas permagna ( rein diätetisch angegangen) - Laborparameter alle im Normbereich. Auch die Blutfettwerte normal, lediglich LDL etwas grenzwertig. Nierenfunktionsparameter incl. GFR alle im Normalbereich. HS mit 9,5 mg% erhöht. Keinerlei Gelenksymptomatik. Urinbefund unauffällig. Soll ein Allopurinol-Präparat zum Einsatz kommen bei subjektiver Beschwerdefreiheit und bekannter Nebenwirkungen dieser Medikation?
Asymptomatische Hyperurikaemie - ab wann behandlungsbedürftig?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 835   Teilnehmer: 20   Kommentare: 72
Weitere Beiträge
Fast die Hälfte aller Psychiater und Psychotherapeuten hat nach eigener Einschätzung depressive Neigungen. Ein Fünftel leidet sogar unter akuten Depressionen, wie jetzt eine Studie deutscher Forscher zeigt.
AV-Reentry-Tachycardie (verdecktes WPW-Sdr) und ADHS
Für Gastroenterologen: Vorsorgekoloskopie - serratierte Adenome.
Ablation bei einem32 Jährigen .
Ausflussbeschwerden seit 27 Jahren, was tun?
Junge Frau mit heftigsten Mittelbauchschmerzen li., Erbrechen + Borborygmen - 2006 Kawasaki-Syndrom