Asherman-Syndrom: Aufklärung über Risiko

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Frauenheilkunde und Geburtshilfe) am  8. November 2012
Asherman-Syndrom: Aufklärung über Risiko
in einem Rechtsstreit wird von der Klägerin behauptet, dass sie vor einer Cürettage 10 Tage post partum wegen Verdacht auf Placentaretention über das Risiko eines Asherman-Syndroms (AS) hätte aufgeklärt werden müssen da es 1 : 100 auftreten würde, d. h. häufig wäre. Bei ihr fand sich keine Placenta, allerdings Myometrium u. es kam zu einem zumindest partiellen AS. Ich habe in 40 Jahren noch nie über das Risiko eines AS aufgeklärt, habe auch...
Asherman-Syndrom: Aufklärung über RisikoRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 594   Teilnehmer: 17   Kommentare: 20
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Aufgabe Hausarztpraxis ohne Nachfolge
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden
Traurig oder down: Fast jeder vierte deutsche Arzt gibt an, depressiv zu sein. Somit liegen die Deutschen im Ländervergleich bei Depressionen mit Abstand an der Spitze