Aseptische Femurnekrose

von Dr. ... (deaktiviert) (Allergologie) am  14. September 2007
Aseptische Femurnekrose
Ein 34-Jähriger Krankenpfleger erleidet im Rahmen einer Kortisondauertherapie wegen rheumatoider Arthritis eine vasluläre ischämische Femurkopfnekrose. Röntgenologisch und im MRI zeigt sich eine Hüftkopfnekrose ARCO Stadium II mit Demarkierung der Nekrose und reaktivem Randsaum (reactive interface) und "cold in hot spot" in der Szinligraphie. Im Röntgenbild fleckförmige Veränderung und Sklerosesaum.
Aseptische FemurnekroseRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Hüftkopfnekrose (HKN) - glukokortikoide induzierte HKN - rheumatoide Arthrilis - Magnetfeldtherapie mit BISS
Fachgebiet: 
Leser: 65   Teilnehmer: 2   Kommentare: 2
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen