Archivierung von Knochenmarkpunktaten

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  12. Mai 2011
Archivierung von Knochenmarkpunktaten
Ich führe in einem kleineren Krankenhaus Knochenmarkspunktionen durch, die ich als Hämatologe selbst beurteile (nur die Ausstriche. Die Stanzbiopsien gehen wie üblich in ein pathologisches Institut. ) Weiß jemand, ob und ggfls wie lange man KM-Ausstriche archivieren muß. Gibt es dazu Vorschriften. Oder reicht es, die Befunde zu archivieren und die Präparate zu entsorgen? Vielleicht können mir auch Kollegen aus der Pathologie weiterhelfen mfG
Archivierung von KnochenmarkpunktatenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 148   Teilnehmer: 8   Kommentare: 10
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden