Antikoagulation bei Vorhofflimmern und schwerer Niereninsuffizienz eines 82-Jährigen

von  Mitglied Dr. ... (Psychosomatische Medizin und Psychotherapie) am  18. März 2016
Antikoagulation bei Vorhofflimmern und schwerer Niereninsuffizienz eines 82-Jährigen
82-jähriger männlicher Patient mit Niereninsuffizienz (shunt seit 12/2014, bisher keine Dialyse, GRF 12, K 4,6, Hb 10,2), Pankreaskarzinom (aktuell bestrahlt), Hypertonie (Valsargamma, Moxonidin, Torasemid, Ass 100) mit hypertensivem Insult vor 35 Jahren, KHK (Stentversorgung vor 15 Jahren), bisher altersgerechte Herzleistung, 2 kleine zerebrale Aneurysmata, hat seit 6 Wochen Vorhofflimmern und soll nun marcumaisiert werden. Ist das Blutungsrisiko vertretbar? Welche...
Antikoagulation bei Vorhofflimmern und schwerer Niereninsuffizienz eines 82-JährigenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 888   Teilnehmer: 9   Kommentare: 11
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden