Antikoagulation bei Osteoporose

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  13. April 2009
Antikoagulation bei Osteoporose
Ein Patient mit Vorhofflimmern und Osteopenie möchte an Stelle von Marcoumar (Phenprocoumon) Sintrom (Acenocoumarol) zur Antikoagulation verordnet bekommen, da er meint, Sintrom wäre in dieser Beziehung unproblematisch.
Antikoagulation bei OsteoporoseRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Antikoagulation, Osteoporose
Fachgebiet: 
Leser: 269   Teilnehmer: 4   Kommentare: 23
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen