Antibiose bei Borellieninfektion

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  16. Mai 2009
Antibiose bei Borellieninfektion
Bei der Borelliose soll nur jede manifeste Erkrankung behandelt werden, aber auch nur diese. Die Übergänge sind jedoch so fließend - Erythema migrans, Neuroborelliose, Gelenkmanifestationen etc.. Auch der häufig praktizierte Wechsel mit mehreren Antibiotika sei unsinnig, da bisher keine Resistenzentwicklungen von Borellien unter einer effektiven Antibiotika-Behandlung beobachtet wurden. Also ich tendiere sowohl aus psychologischen Gründen wie auch wegen forensischer...
Antibiose bei BorellieninfektionRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Borellieninfektion
Fachgebiet: 
Leser: 486   Teilnehmer: 10   Kommentare: 19
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen