Ansteckungsdauer der Ringelröteln, Erythema infectiosum

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Kinder- und Jugendmedizin) am  18. Juni 2008
Ansteckungsdauer der Ringelröteln, Erythema infectiosum
Im Deutschen Ärzteblatt wurde Ende 2006 und in einem Diskussionsbeitrag Anfang 2007 darauf hingewiesen, dass die Ringelröteln nach Exanthemausbruch noch einige Tage ansteckend sein können. Diese Ansicht wird auch in den jüngsten pädiatrischen Veröffentlichungen nirgends geteilt. Es ist für viele Familien jedoch von großer Bedeutung, ob das Kind nach Exanthemausbruch Schule oder Kindergarten wieder besuchen dürfen oder noch einige Tage warten
Ansteckungsdauer der Ringelröteln, Erythema infectiosumRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Erythema infectiosum, Ringelröteln, Wiederzulassung zu Gemeinschaftseinrichtungen
Fachgebiet: 
Leser: 161   Teilnehmer: 4   Kommentare: 4
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen