Anfallsweise Schüttelfrost mit Fieber

von  Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  15. Juli 2017
Anfallsweise Schüttelfrost mit Fieber
56-jähriger Patient. Gesund. Keine Medikamenteneinnahme. Anfall von Schüttelfrost aus völliger Gesundheit und Wohlbefinden. Immer nachts. Anfangs ca. 36 nach 2-3 Stdn. Frieren und Zittern 39 Grad Temp.. Letztes Bb, Leber, Nierenwere ok. Im Schüttelfrost dtl. zentralisiert. Am folgenden Tag erschöpft und kälteempfindlich. Dicker Tropfen war Clean. Die Anfälle treten in Abständen von 1/2 Jahr bis zu 3 Jahren auf.
Anfallsweise Schüttelfrost mit FieberRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 2415   Teilnehmer: 37   Kommentare: 83
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen