Ambulante Hyperthermietherapie bei solidem Tumor

von Dr. ... (deaktiviert) (Rheumatologie) am  18. März 2012
Ambulante Hyperthermietherapie bei solidem Tumor
Mir ist gerade ein interessanter Fall begegnet; hier wurde einem Patienten mit einem soliden Tumor hausärztlich eine "Thermotherapie" verabreicht, deren detaillierte Modalitäten noch zu klären sind. Sehr zeitnah (innerhalb von 1-2 Tagen danach) kam es sowohl zu einem ausgeprägten Hautinfekt als auch zu einem akuten Nierenversagen. Auf Nachfragen berichtet der Patient, dass ihm zunächst eine Spritze verabreicht wurde, die ihm Schüttelfrost und Fieber...
Ambulante Hyperthermietherapie bei solidem TumorRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Hyperthermie/solide Tumoren
Fachgebiet: 
Leser: 735   Teilnehmer: 10   Kommentare: 28
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen