Alopezia areata

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Gefäßchirurgie) am  30. Dezember 2009
Alopezia areata
Sehr geehrte Kollegen, ein enger Freund leidet seit etwa 4 Monaten an einer langsam progredienten Alopezia areata barbe. Topische Behandlungen mit Clobetasolpropionat und Cortison-Injektionen wurden schon erfolglos durchgeführt. Aufgrund der Empfehlung eines Kollegen haben wir auch eine "Therapie" mit Schüsslersalzen probiert. Insgesamt jedoch weiter langsame Progredienz. Patient ist 32 Jahre, Erstmanifestation, keine Erkankungen oder MEdikamenteneinnahme. Keine Allergien...
Alopezia areataRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 143   Teilnehmer: 7   Kommentare: 13
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Aufgabe Hausarztpraxis ohne Nachfolge