Aggressive HzV-Einschreibung

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  10. Juli 2010
Aggressive HzV-Einschreibung
In unserer Region nehmen inzwischen fast alle Kollegen am Hausarztvertrag der AOK teil. Viele haben den Großteil ihrer AOK-Patienten eingeschrieben. Für die Patienten hat es den Vorteil, daß sie zu jedem Kollegen als Vertretungsarzt gehen können. Die Kollegen (auch ich nehme am HzV teil) schätzen die deutlich bessere Vergütung im Vergleich zur KV. Nun erzählte mir eine Patientin, ihr Hausarzt wolle sie nicht mehr behandeln, wenn sie sich nicht in den...
Aggressive HzV-EinschreibungRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Hausarztvertrag AOK, Einschreibung von Patienten
Fachgebiet: 
Leser: 693   Teilnehmer: 13   Kommentare: 25
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen