ADHS + Alkohol + gel. Cannabis

von  Mitglied Dr. ... (Orthopädie und Unfallchirurgie) am  2. Mai 2019
ADHS + Alkohol + gel. Cannabis
Ein Kollege bat mich um Hilfe, aber diese kann ich ihm als fachfremder Arzt nicht geben und hoffe, auf diesem Weg Unterstützung zu erhalten. 25-jähriger junger Mann, Einzelkind, mittlere Reife 06/2012, seither keine Ausbildung o. ä. Eltern geschieden, lebt bei der Mutter, ADHS im Kindesalter diagnostiziert und einige Jahre mit Ritalin behandelt. Geordnete häusliche Verhältnisse. Nach Cannabis-Abusus Führerscheinverlust 06/2015, Wiedererteilung der Fahrerlaubnis...
ADHS + Alkohol + gel. CannabisRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 3375   Teilnehmer: 19   Kommentare: 33
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online