Abrechnung von Leistungen bei Asylbewerbern

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  21. Februar 2014
Abrechnung von Leistungen bei Asylbewerbern
In unserer ländlichen Gemeinde befindet sich das Asylbewerberheim des Landkreises. Demzufolge befindet sich die überwiegende Zahl der Asylbewerber in meiner Behandlung. Durch die drastische Absenkung der Pauschalen erhalte ich für die überwiegend jüngeren Asylbewerber, die allerdings einen erheblichen Mehraufwand durch fehlende Sprachkenntnisse etc. bedeuten, jetzt eine Quartalspauschale von 12,20 Euro, d.h. 4 Euro/ Monat. Anzumerken ist, dass manche der Patienten fast...
Abrechnung von Leistungen bei AsylbewerbernRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 218   Teilnehmer: 6   Kommentare: 8
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen