Ablation bei einem 32-Jährigen

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Zahnmedizin) am  19. September 2017
Ablation bei einem 32-Jährigen
Der Sohn meines besten Freundes wurde nach Kammerflimmern reanimiert. MRT, CT, Ultraschall ergab keine Organischen Auffälligkeiten. Langzeit EKG zeigt ca. 2000 Extrasystolen die ihren Hauptursprung im linken Ventrikel wohl haben. Es wird von einem elektrophysiologischen Problem ausgegangen. Mesoprolol jetzt auf 2mal 50mg erhöht. Unsere Sorge: Handelt man sich mit einer Ablation neue Komplikationen ein? Wird es besser? Gibt es andere Optionen der Therapie (s-ICD wurde implantiert)?
Ablation bei einem 32-JährigenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 522   Teilnehmer: 5   Kommentare: 8
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden