67-jähriger Patient mit rez. Synkopen unklarer Genese

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  7. April 2017
67-jähriger Patient mit rez. Synkopen unklarer Genese
Ein bis auf eine Coxarthrose und Steatosis hepatis gesunder 67-jähriger Mann beklagt seit 2 Jahren rez. Synkopenereignisse. Die Synkopen treten anlassunbezogen (im Sitzen, Stehen, bei der Gartenarbeit) mit einer Häufigkeit von im Schnitt einem Ereignis pro Monat auf. Die Dauer der Bewußtlosigkeit beträgt jeweils nur 1-2 Sekunden. Kurz danach keine Auffälligkeiten (Einnässen, Zungenbiß etc.) aber die 2 Tage nach einem Ereignis dann "maddelig"...
67-jähriger Patient mit rez. Synkopen unklarer GeneseRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 912   Teilnehmer: 19   Kommentare: 32
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen