28-jähriger Pat. mit völlig entgleistem Schlaf-Wachrhythmus

von Dr. ... (deaktiviert) (Psychologische Psychotherapie) am  30. November 2013
28-jähriger Pat. mit völlig entgleistem Schlaf-Wachrhythmus
Der Pat. kommt zur Psychotherapie. Die Störung soll von Kindheit an bestehen. Etwa 2x wöchentlich schläft er überhaupt nicht. Deswegen fällt gelegentlich eine Stunde aus. Deswegen vor 3 Jahren aus dem Arbeitsleben ausgeschieden. Derzeit Alo2. Anamnestisch Drogenabusus, seit 4 J. clean. Auf fachärzlichen Rat ca. 3 1/2 J. Psychopharmaka eingenommen (Mirtazepin 40mg zur Nacht, Citalopram 20mg. Zuvor Seroquel 500mg, das wegen erhöhter TSH-Werte und Gewichtszunahme...
28-jähriger Pat. mit völlig entgleistem Schlaf-WachrhythmusRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1194   Teilnehmer: 13   Kommentare: 28
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen