19-Jährige mit erstmaliger Synkope 11/15, daraufhin Vermutung Lungenembolie; komb. Pille absetzen?

von  Mitglied Dr. ... (Frauenheilkunde und Geburtshilfe) am  14. Juni 2016
19-Jährige mit erstmaliger Synkope 11/15, daraufhin Vermutung Lungenembolie; komb. Pille absetzen?
Aktuell: 19-Jährige kommt mit Arztbrief von Internistin (17.2.2016): Synkope, leichtgradige Pulmonalklappeninsuff., leichtgrad. Trikuspidalklappeninsuff., Unauff. LV-Fkt., Unauff. Langzeit-EKG; Cardiologischerseits kein relevant path. Befund. EMPFEHLUNG: Pille nach Möglichkeit absetzen. Rezidivierende Lungenembolien als Ursache für Synkopen zu diskutieren! Die Synkope war 11/2015 einmalig. Pat. landete damals stat. Neurologisch: CT Schädel unauff., kein Hinweis für...
19-Jährige mit erstmaliger Synkope 11/15, daraufhin Vermutung Lungenembolie; komb. Pille absetzen?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 2406   Teilnehmer: 36   Kommentare: 71
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?