1. Psychotherapeutisch betreuter Patient lehnt Bericht an Hausarzt ab; Umgang damit?
2. Genereller Umgang mit Berichtspflicht?

von  Mitglied Dr. ... (Psychiatrie und Psychotherapie) am  23. Juni 2014
1. Psychotherapeutisch betreuter Patient lehnt Bericht an Hausarzt ab; Umgang damit?
2. Genereller Umgang mit Berichtspflicht?
zu 1.: Immer wieder habe ich den Fall, dass Psychotherapiepatienten bzgl. des schriftlichen Vordruckes (Berichterstattung an den Hausarzt) angeben, keine Angaben zu wünschen. Wie gehen Sie damit in Bezug auf die zuweisenden Kollegen um? Geben Sie diese Information in gleicher Form weiter (was die Patienten meist unangenehm finden) oder sehen Sie von einer Berichterstattung ganz ab? Und zum 2. Punkt: Meine Erfahrung ist, dass im psychotherapeutischen Bereich viele Kollegen sehr...
1. Psychotherapeutisch betreuter Patient lehnt Bericht an Hausarzt ab; Umgang damit? <br>2. Genereller Umgang mit Berichtspflicht?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1046   Teilnehmer: 19   Kommentare: 52
Weitere Beiträge
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden
Wiederkehrende Fragen an den Zahnarzt: Zahnschmerzen ohne Grund